Bereit für mehr

ekar ist in 2016 mit 35 Autos in Abu Dhabi gestartet und ist seitdem international gewachsen. Heute sind sie mit über 500 Autos der größte Shared Mobility-Betreiber im Mittleren Osten, der flexible Mobilitätslösungen für Privatnutzer und Firmenkunden gleichermaßen anbietet. Bis Ende 2018 planen sie ihre Flotte in der Golfregion auf 1500 Fahrzeugen auszubauen.

CEO Vilhelm Hedbergs Ziele sind ehrgeizig: Seine Vision ist es dabei zu helfen die Massen zu mobilisieren und dazu beizutragen, dass die Anzahl von Carsharing-Nutzern die Anzahl von Autobesitzern bis 2025 übersteigt. In INVERS sehen sie den perfekten Partner, um diese Ziele zu erreichen: „Unser Führungsteam ist davon überzeugt, dass INVERS ein verlässlicher Partner ist, der das Wachstum von ekar unterstützt. Unsere symbiotische Geschäftsbeziehung ist ein Erfolgsmodell, das uns hilft zu skalieren. Wir können uns immer darauf verlassen, dass das INVERS Team immer da ist, um uns zu unterstützen.“