Drivy Open Success Story

Drivy ist Europas Marktführer im Peer-to-Peer Carsharing. Seit Januar 2016 bietet das in Paris angesiedelte Unternehmen seinen 1,2 Millionen Nutzern einen neuen Service mit dem Namen DrivyOpen an. Durch die Automatisierung der zeitraubenden Schlüsselübergabe profitieren sowohl Autobesitzer als auch Mieter von der zusätzlichen Flexibilität und dem reduzierten Aufwand. Mieter können nun das reservierte Fahrzeug mit ihrem Smartphone einfach orten und öffnen. Dank umfangreich zur Verfügung gestellten Daten behalten Autobesitzer die volle Kontrolle über den Status ihres Fahrzeugs.

Drivy Team
Raphaël Korach, Projektmanager bei Drivy Open
Drive Open Team
Raphaël Korach, Projektmanager bei Drivy Open

„Es ist unser Ziel den Zugang zu Mobilität so reibungslos wie nur möglich zu gestalten.”

Die Suche nach der besten Lösung

Es ist schon immer unser Anliegen gewesen, Menschen Zugang zu Mobilität zu verschaffen. Bei der Gründung von Drivy im Jahr 2010 war es unser Hauptziel, Peer-To-Peer Sharing für Leute attraktiv zu machen, die vorher noch nie Carsharing ausprobiert haben. Daher haben wir uns zunächst auf die Entwicklung und Bereitstellung einer sehr guten und robusten Erfahrung für Autobesitzer und Mieter konzentriert. Von Anfang an hatten wir jedoch immer die Idee im Kopf, den Vorgang noch praktischer zu machen, indem wir den Leuten direkten Zugriff auf Fahrzeuge über Smartphones anbieten. Es macht den Vorgang des Sharing einfach erheblich leichter und praktischer für beide Seiten.

Als wir mit der auf dem Markt verfügbaren Technologie zu experimentieren begannen, bemerkten wir, dass wir einen ganz neuen Ansatz brauchten. Bis dahin lag unser Fokus immer darauf, mit unserer Software und Plattform eine perfekte Erfahrung zu schaffen. Auf einmal mussten wir uns nun überlegen, was passiert, wenn Leute unser Produkt tatsächlich verwenden und wie sie damit umgehen würden.

Unser Ziel war immer, eine nahtlose Benutzererfahrung zu bieten. Um dies zu erreichen, brauchten wir eine Technologie, die zuverlässig funktioniert. Mit Invers und seiner bereitgestellten Lösung haben wir einen guten Partner gefunden, um dieses Ziel zu erreichen. Nach einer kurzen Testphase waren wir zuversichtlich, dass die Software und Hardware von Invers uns die für DrivyOpen erforderliche Flexibilität und Zuverlässigkeit bieten würden.

 

Leistungsstarke API

Als wir zum ersten Mal die API von Invers in Händen hielten, waren wir beeindruckt, wie durchdacht sie war. Dies und die detaillierte Dokumentation halfen uns dabei, schnell Befehle zu entwickeln und diese direkt auf dem äußerst nützlichen Development Kit, das uns Invers zur Verfügung stellte, auszuführen und zu testen. „Invers ist zukunftsweisend hinsichtlich der Tools, die Entwicklern bereitstellt werden, um sie bei der Implementierung der leistungsstarken API zu unterstützen.” Dies ermöglichte uns einen schnellen Start und gab uns die Freiheit, mehr Zeit für die Benutzererfahrung und Funktionalität aufzuwenden

Vor kurzem haben wir damit begonnen unser Angebot zu vergrößern und auf weitere Städte und Länder auszuweiten. Wir freuen uns auf eine Intensivierung unserer Partnerschaft mit Invers und darauf, die Zukunft des Peer-To-Peer Carsharing zu verändern und noch mehr Menschen Mobilität zur Verfügung zu stellen.

Mehr über Drivy erfahren

Shared Mobility OS
API Layer