Scooter Sharing skaliert

eCooltra ist der führende Scooter Sharing-Betreiber in Europa, mit über 4.600 Elektrorollern in drei Ländern. Um effizienter zu arbeiten und schneller zu skalieren, entschied sich eCooltra 2018 dazu, auf eine andere Technologieplattform umzusteigen: das Shared Mobility OS.

eCooltra wurde 2016 als innovatives Unternehmen aus dem klassischen Vermietungsgeschäft für Roller, Cooltra, gegründet. Mit Cooltras umfangreicher Erfahrung im Vertrieb und Verleih von Fahrzeugen war das Teilen von Elektrorollern der nächste logische Schritt für das Unternehmen, das eine neuere – und intelligentere – Möglichkeiten bieten wollte, sich innerhalb von Städten fortzubewegen.

Ursprünglich in Barcelona mit 30 Elektrorollern gestartet, zeigte sich schnell, dass eCooltra genau die Anforderungen von Personen erfüllte, die auf der Suche nach einer bequemen innerstädtischen Mobilitätsoption waren. Das schnelle Wachstum auf mehr als 4.000 Roller in den ersten zwei Jahren nach dem Start übertraf alle Erwartungen und dem Team von eCooltra wurde klar, dass ein leistungsfähigerer Technologie-Stack benötigt wurde, um diese Skalierung erfolgreiche fortzusetzen.

Die Herausforderung: Verfügbarkeit maximieren

Die Verfügbarkeit der Fahrzeuge ist die Grundlage der Rentabilität im Bereich Shared Mobility. Im Fall von Elektroroller hängt die Verfügbarkeit hauptsächlich vom Ladestand und dem einwandfreien Zustand der Roller ab. Einer der Schlüsselprozesse bei eCooltra ist daher der Batteriewechsel. Eine effiziente Gestaltung dieses Prozesses ist ein absolutes Muss. Mit INVERS Technologie kann der Batteriewechsel durchgeführt werden, ohne dass die Telematikeinheit abgeschaltet und neu gestartet werden muss – ein Vorgang, der ansonsten bis zu 5 Minuten pro Roller dauern kann. Diese Effizienzsteigerung bei einem Prozess, der täglich tausendfach wiederholt wird, hat direkte Auswirkungen auf die Produktivität – ein Aspekt, den eCooltra bei der Entscheidung, INVERS als Partner zu wählen, berücksichtigt hat.

 

 

Die Chance: Erfahrung nutzen, um erfolgreich zu skalieren

Die Umstellung einer Flotte von fast 5000 Rollern auf einen neuen Technologie-Stack ist eine Entscheidung, für die die Vorteile die Risiken klar überwiegen müssen. eCooltra wusste, dass sie einen zuverlässigen Technologiepartner benötigen, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten.

Mit der Entscheidung für INVERS wählte eCooltra nicht nur die weltweit führende Sharing-Lösung, sondern auch ein Team von erfahrenen Branchenexperten, das den Übergang unterstützen konnte. Der nachweisliche Erfolg von INVERS darin, neue Mobilitätsdienste zu launchen und zu skalieren, überzeugte Oriol Marimon-Clos Sunyol, CEO von eCooltra davon, dass INVERS der richtige Partner für das weitere Wachstum des Unternehmens ist. Einen erfahrenen Partner an ihrer Seite zu haben, gibt eCooltra die Sicherheit, die dynamischen Veränderungen im Bereich Shared Mobility bewältigen zu können.

„Ein Team aus erfahrenen Branchenexperten an unserer Seite zu haben, ist für uns unglaublich wertvoll. Die Beziehung ist fantastisch. Das INVERS Engineering- und Support-Team ist immer verfügbar, und wir können uns zu 100% auf ihre Erfahrung und Marktkenntnis verlassen!”

– Oriol Marimon-Clos Sunyol, CEO von eCooltra

 

Die Allianz: Umstieg auf neue Technologien

Nach der Analyse der Bedürfnisse von eCooltra bereitete INVERS die notwendigen Schritte für einen reibungslosen Übergang vor – von der Einrichtung des Hostings über die Unterstützung bei der API-Implementierung bis hin zum Management der Logistik. Die Installation erfolgte in enger Abstimmung zwischen dem INVERS Engineering Team und dem eCooltra Tech Team.

Die detaillierten Einbauanleitungen und vorgefertigten Bauteile von INVERS ermöglichten es eCooltra die Installation während der routinemäßigen Inspektion der Roller durchzuführen, was es zu einem zeiteffizienten und schnellen Prozess machte. Die Modularität des Shared Mobility OS erlaubte es bestimmte Module zu nutzen, die bereits bei der vorherigen Lösung zum Einsatz kamen und bereits verbaut waren – ein weiterer zeitsparender Faktor.

INVERS entwickelte für eCooltra zudem einen maßgeschneiderten, herstellerübergreifenden Kabelbaum für die verschiedenen Rollermodelle, aus der sich die Flotte zusammensetzt. Die Möglichkeit eine Flotte mit unterschiedlichen Rollermodellen und -marken mit nur einem System und der gleichen Anwendung zu betreiben und die Flotte gleichzeitig zuverlässig skalieren zu können, ist ein weiterer Aspekt, den eCooltra schätzt.

Effizienzsteigerungen im laufenden Betrieb

Während des Übergangs zu INVERS Shared Mobility OS hat eCooltra auch Änderungen an der Software zur Flottenverwaltung, der Nutzer-App und dem Customer Support vorgenommen. Alle Elemente wurden über die offene API in Shared Mobility OS integriert. Seit der Umstellung konnte eCooltra die Nutzerbindung verbessern und kontinuierlich neue Kunden für sich gewinnen, um die weitere Expansion und Skalierung zu unterstützen.

Dank der soliden Technologiebasis des Shared Mobility OS kann sich das Team von eCooltra nun auch auf weitere ambitionierte Ziele konzentrieren: die Mobilitätsgewohnheiten der Menschen nachhaltig zu verändert und Elektroroller als Alternative zum Besitz eines Privatfahrzeugs zu etablieren.

Die Nutzer von eCooltra sind theoretisch bereits 390 Mal um die Welt gefahren und haben dabei 1.100 Tonnen CO2-Emissionen eingespart. Klar ist, dass eCooltra auf dem richtigen Weg ist, um einen zuverlässigen, nachhaltigen und bequemen Mobilitätsdienst aufzubauen. Das Vertrauen auf INVERS Shared Mobility OS gibt ihnen das Selbstvertrauen, dieses Ziel weiter zu verfolgen – auch auf globaler Ebene.