INVERS CloudConnect sharing vehicle connector header

Cooltra

Cooltra ist Europas führender Anbieter von nachhaltigen Mobilitätslösungen auf zwei Rädern. Das Unternehmen bietet sowohl Sharing-Services wie die minutenbasierte Nutzung von Mopeds oder E-Bikes als auch Langzeitmieten für Privatpersonen, Firmen und öffentliche Institutionen. Fünfzehn Jahre nach der Gründung in Barcelona ist Cooltra in den sechs europäischen Ländern Österreich, Spanien, Frankreich, Italien, Portugal und Tschechische Republik aktiv und betreibt eine Flotte von über 16.000 Fahrzeugen, die bereits zu 64 Prozent aus emissionsfreien E-Mopeds besteht.

Cooltras Moped-Sharing-Service startete 2016 und ist mit Blick auf die Sichtbarkeit und Wiedererkennung die Nr. 1 in Europa. Das Angebot steht allen mit einem gültigen Führerschein ab dem 18. Lebensjahr zur Verfügung. Mopeds in der Nähe können über die mobile Cooltra-App gebucht werden, die mit allen iOS-, Android- und Huawei-Endgeräten kompatibel ist. Das Unternehmen bietet unterschiedliche Tarife, mit denen ein Moped minuten- und stundenweise oder für einen ganzen Tag gemietet werden kann. Alle Fahrzeuge fahren mit Strom, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien gewonnen wird. Darüber hinaus bietet Cooltra seinen Nutzerinnen und Nutzern einen Kundenservice, der rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche erreichbar ist. Cooltras Sharing-Angebot ist derzeit in Barcelona, Madrid, Valencia, Paris, Rom, Mailand und Lissabon verfügbar. Mehr als 1,3 Millionen Kundinnen und Kunden nutzen die über 8.500 E-Mopeds bereits.

Das rasante Wachstum des Unternehmens übertraf die Erwartungen. Um es fortzusetzen, brauchte Cooltra eine leistungsfähigere Technologie-Infrastruktur. Das Unternehmen entschied sich für den Wechsel zur Sharing-Technologie von INVERS, die ein effizienteres Arbeiten und schnelleres Skalieren ermöglicht.

Die Herausforderung: Verfügbarkeit maximieren

Die Verfügbarkeit der Fahrzeuge ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor profitabler Shared-Mobility-Services. Bei E-Mopeds hängt diese hauptsächlich vom Ladestand der Batterien und einem einwandfreien Zustand der Fahrzeuge ab. Ein wichtiger operativer Prozess ist bei Cooltra daher der Tausch von Fahrzeugbatterien, bei dem es auf jede zusätzliche Zeitersparnis ankommt. Mit der Technologie von INVERS kann der Batteriewechsel ohne Abschalten und Neustart der Telematik durchgeführt werden, was in einer Zeitersparnis von bis zu fünf Minuten pro Moped resultiert. Die Effizienzsteigerung von Prozessen, die täglich tausendfach wiederholt werden, hat direkte Auswirkungen auf die Produktivität – ein Aspekt, den Cooltra bei der Entscheidung für die Partnerschaft mit INVERS berücksichtigt hat.

Die Chance: Erfahrung nutzen, um erfolgreich zu wachsen

Die Umstellung einer großen Flotte auf eine neue Technologie-Infrastruktur ist eine Entscheidung, bei der die Vorteile die Risiken überwiegen müssen. Cooltra wusste, dass sie einen zuverlässigen Technologiepartner benötigen, um eine problemlose Umstellung zu gewährleisten.

Cooltra entschied sich für INVERS und damit auf die führende Sharing-Lösung sowie für ein Team aus erfahrenen Branchenexperten. Der Blick auf die über 25-jährige Erfolgsbilanz von INVERS bei der Umsetzung von Shared-Mobility-Services weltweit hat Oriol Marimom-Clos Sunyol, B2C General Manager von Cooltra, davon überzeugt, dass INVERS der richtige Partner ist, um mit seinem Unternehmen zu wachsen. Angesichts der dynamischen Veränderungen in der Shared-Mobility-Branche gibt es Cooltra die Sicherheit, einen kompetenten Partner an seiner Seite zu haben, um sich bei Bedarf schnell anpassen zu können.

„Ein Team aus erfahrenen Branchenexperten an unserer Seite zu haben, ist für uns unglaublich wertvoll. Die Beziehung ist fantastisch. Das INVERS Engineering- und Support-Team ist immer verfügbar, und wir können uns zu 100% auf ihre Erfahrung und Marktkenntnis verlassen!”

Die Partnerschaft: Umstellung auf neue Technologie

Nach einer Analyse von Cooltras Anforderungen bereitete INVERS alle notwendigen Schritte für eine reibungslose Umstellung vor – von der Einrichtung des Hostings über die Unterstützung bei der API-Implementierung bis hin zum Management der Logistik. Die Installation erfolgte in enger Zusammenarbeit zwischen den Ingenieuren von INVERS und Cooltra‘s Tech-Team.

Dank detaillierter Einbauanleitungen und vorgefertigter Bauteile konnte Cooltra die Installation der neuen Technologie während den routinemäßigen Inspektionen der Mopeds durchführen und so von einem effizienten und schnellen Prozess profitieren. Die Modularität der INVERS Technologie ermöglichte darüber hinaus die Anbindung von Modulen, die bereits bei der vorherigen Lösung zum Einsatz kamen und fest verbaut waren – ein weiterer Zeitgewinn.

INVERS entwickelte für die verschiedenen Moped-Modelle von Cooltra zudem einen maßgeschneiderten, herstellerübergreifenden Kabelbaum. Eine Flotte aus unterschiedlichen Moped-Modellen und Marken mit nur einem System und einer Applikation betreiben und diese gleichzeitig zuverlässig skalieren zu können, ist ein weiterer Vorteil den Cooltra schätzt.

 

Effizienzsteigerungen im laufenden Betrieb

Während des Wechsels zu INVERS hat Cooltra noch weitere Veränderungen an der Software zur Flottenverwaltung, der Nutzer-App und der Customer-Support-Lösung vorgenommen. Sie alle konnten über die offene INVERS OneAPI problemlos in das neue Ökosystem integriert werden. Dank dieser Umstellung konnte Cooltra die Kundenbindung verbessern und gleichzeitig neue Kunden gewinnen, was die weitere Expansion und das Wachstum des Unternehmens bis heute unterstützt.